Werbung Werbung
Babyzimmer Startseite o o o
o
o
o Schwangerschaft o Baby o Kinder ab 3 o Eltern o Austausch o Lesenswertes o Shop o Mitgliedschaft o Sitemap o Suchen im Babyzimmer o Hilfe o
 
Du befindest Dich in der Sparte Lesenswertes

Buch des Monats!

  Moppel-ICH
  Lionboy
  Working Mum
  Schwert in der Stille
  Fengshui-Detektiv
  Tagebücher einer N..
  Frisch gemacht
  Bibbi Bokkens ma...
  Untreu
  Bobby, Herr Bredi ..
  Weihnachtsschuhe
  Lautloses Duell
  Achtung, Wuchtp..
  Kopfüber ins Gl...
  für das beste im ...
  Busi sagt Henrie...
  Hannah und die ...
  Wir sind schwan...
  Tagebuch einer ...
  Lieber die Taube..
  Mannomann
  Heisse Spur in ...
  Das grosse Jahres..
  Beim ersten Kind..
  Geh zum Teufel...
  Das Schweigen d..
  Es wird mir fehlen..
  Ihr schnappt uns..
  Kinotherapie ..
  Die Herrn Hansen..
  Frisch gepreßt

Bücher

Für Eltern

Schwangerschaft
Baby- Kleinkind
Stillbücher
Eltern, Erziehung
Probleme
Baby Blues
Medizinische
witzige Bücher
sonstige Bücher
Frühgeburten
Ernährung
Sammelwerke
Zwillinge
Down Syndrom
Buch des Monats

für Kinder

Bilderbücher
Lese-Bilderbücher
Petterson & Findus
Spiele-Bücher
Babymusik

 
Buch des Monats - Das Schweigen des Glücks
 

In Zusammenarbeit mit

Klappe:
Denise Holton ist vom Glück nicht gerade verwöhnt. Die junge Frau lebt allein mit ihrem fünfjährigen sprechbehinderten Sohn Kyle, dessen Vater sich aus dem Staub machte, noch bevor der kleine Junge geboren wurde.
Dennoch nimmt Denise sämtliche Entbehrungen in Kauf, um einzig für die Erziehung und das Wohlergehen ihres Sohnes da zu sein. Als Kyle nach einem Autounfall plötzlich spurlos verschwindet, ist die Aufregung groß. In einer dramatischen Suchaktion wird er von dem
Feuerwehrmann Taylor McAden gerettet und zum ersten Mal seit langem scheint ein Fremder Zugang zu der Welt der beiden zu bekommen. Der kinderliebe Taylor erobert das Herz des kleinen Jungen im Sturm und dadurch auch das von Denise.
Nach Jahren der Schicksalsschläge zeichnet sich für die aufopferungsvolle Mutter erstmals ein Lichtstreifen am Horizont ab.
Doch bevor Denise ihr Glück richtig fassen kann, ziehen neue dunkle Wolken am Himmel auf. Eines ist jedenfalls sicher: Sie wird es nicht zulassen, daß irgendjemand ihrem Sohn Leid zufügt.

Bestellmöglichkeit

Das Schweigen des Glücks

Nicholas Sparks

Preis: EUR 7,95

Broschiert - 399 Seiten - Heyne, Mchn.
Erscheinungsdatum: 2001
ISBN: 3453199170

Rezension:

Dürfen sich moderne junge Frauen erlauben, Mann, Kind und das Abendessen im Backofen komplett zu ignorieren, um sich ein paar Stunden lang mit Haut und Haaren hineinsinken zu lassen in eine Liebesgeschichte, so anrührend, zärtlich, dramatisch und tragisch, daß sie für eine Weile das „echte Leben“ komplett überlagert und jedes Verständnis für Zeit und Raum auslöscht?
Sie dürfen!
Sie müssen sogar – und zwar dann, wenn der Autor Nicholas Sparks heißt und spätestens seit „Wie am ersten Tag“ oder „Weit wie das Meer“ (in der Verfilmung „Message in a Bottle“) berühmt-berüchtigt ist für seine einfühlsame Schreibe, die Leser auf der ganzen Welt zu wahren
Tränenfluten rührt und dennoch nach der Lektüre eine Art erfülltes Glücksgefühl zurückläßt.
Auch dann, wenn das Leben eines Bauunternehmers und einer Kellnerin in einer amerikanischen Kleinstadt nicht wirklich viel gemeinsam hat mit den alltäglichen Aufgaben und Problemen der durchgestylten Karrierelady auf dem Weg nach vorn, dem weit verbreiteten weiblichen Wunschbild, dem so wenige wirklich entsprechen (können), was sie jedoch nicht daran hindert, davon zu träumen und was mit Sicherheit auch den Erfolg so mancher Romane über die Irrungen und Wirrungen von Großstadt-Singles erklären dürfte.
Auch dann wenn die Herausforderungen und oft sicherlich Mühen und Plagen bei der Förderung und Erziehung eines Kindes mit einem Handicap für die meisten Eltern (zum Glück) Erfahrungen sind, die sie nur vom Hörensagen kennen.
Und auch dann, wenn die hochdramatischen Ereignisse, wie sie im Zusammenhang mit der Arbeit von Feuerwehrleuten immer wieder gerne geschildert werden, förmlich nach einer Verfilmung des Romans schreien.
Denn natürlich sind es die spektakulären Szenen der Gefahr, in die der Held der Geschichte mehr als einmal gerät, die den Leser in ihren Bann schlagen. Aber vielmehr noch ist es die „Story hinter der Story“, sind es die Gefühle der Protagonisten, die – gerade dann, wenn sie sich selbst im Weg stehen aufgrund alter Verletzungen und Kränkungen – jedem Menschen, der über eine gewisse Lebens- und Liebeserfahrung verfügt, so schmerzlich bekannt erscheinen.
Autor Sparks, selbst glücklicher Familienvater, gelingt es meisterhaft, die Stimmungen und Nuancen bei der langsamen Annäherung seiner Figuren einzufangen. Ohne „Schmalz“ und Peinlichkeiten darf der Leser als Außenstehender und doch emotional involviert beobachten, wie sich Mann und Frau, Kind, Freunde, Mutter aneinander herantasten, für eine kurze Zeit im (vermeintlichen) Glück verharren, um dann wieder auseinanderzudriften.
Aufhalten möchte man diese Entwicklung, den Beteiligten zurufen, die Mißverständnisse aus der Welt zu schaffen bevor es zu spät ist und kann doch nichts tun als die unweigerliche Katastrophe offenen Auges zu erwarten.
Tränenreich und bittersüß ist das Ende – und doch tröstlich und versöhnlich.
Ein Roman, der unter Garantie zum Bestseller werden wird. Und das mit Recht!

Michaela Pelz - Krimiforum.de

Die Lesetipps der vergangenen Monate

 
   

Impressum
Datenschutz
Disclaimer
Kontakt
Werbung

© 1997 - 2015 Potthast

nach oben
 
Created by Pintech